Über XEO

    Historie der Firma

    Multi-Bildschirme Technologie

    Multi-Monitors Benutzers

    Die Presse

  

  

Production
 



XEO benutzt DisplayLinks patentierte Technologie. Die XEO Adapters sind kinderleicht in der Anwendung und ermöglichen den Anschluss eines Bildschirms über USB. Zudem kann man bis zu 6 Monitor Plus Adapters gleichzeitig verwenden. Echte Bildschirme Netzwerke sind heute realität.

Die Technologie basiert auf einem Programm, das sich zwischen dem System und der Anzeige einklinkt. Alle Anfragen an die Grafikkarte werden von diesem Programm abgefangen. Das Programm bearbeitet dann die Daten, die für den USB-Bildschirm bestimmt sind. Das Ergebnis wird an die USB-Grafikkarte gesendet, so dass das System glaubt, es arbeite mit einer klassischen Grafikkarte. Wie man sieht, ist der Treiber dabei sehr wichtig, denn erst er macht es möglich, die Funktionen der USB-Grafikkarte festzulegen. Die neueste Version ermöglicht z.B. die Unterstützung von Direct3D unter Windows Vista. Der PC-Prozessor muss die Bilder komprimieren, die an die USB-Grafikkarte gesendet werden.
Die USB-Grafikkarte ( Monitor Plus, Docking Station, Chip im Monitor) selbst empfängt lediglich einen komprimierten Datenstrom vom Programm. Der Hi-Speed DisplayLink Chip verfügt über einen kleinen Speicher (16 oder 32 MB) und dekomprimiert nur die vom Programm gesendeten Bilder.


Mit einem zweiten Monitor steht dem Benutzer nicht nur eine größere Arbeitsoberfläche zur Verfügung, Studien haben auch ergeben, dass die Produktivität um 12 % ansteigt. Bei Benutzern, die häufig mit Cut&Paste arbeiten, kann diese Produktivitätssteigerung sogar bis zu 50 % gehen. Jeder, der schon einmal an einem Computer mit mehreren Monitoren gearbeitet hat, wird sich nur schwer wieder an eine Konfiguration mit einem einzigen Monitor gewöhnen können.

 


Neues Produkt: Monitor Plus